Diagnose

In der TCM ist die ganzheitliche Betrachtung des Patienten von grundlegender Bedeutung und die Diagnosestellung richtet sich nach diesem Prinzip.

Jede Medizin, die östliche wie die westliche, verwendet zur Diagnose ein in sich geschlossenes System der Messung: den Unterschied macht nur die Messmethode der Dysfunktion  und der Dysmorphe.

 

In der TCM verwenden wir die folgenden spezifischen diagnostischen Techniken:

 

1. Betrachten, behorchen: Was für ein Typ ist der Patient, seine Körperhaltung, seine Bewegung, seine Haut, Hautfarbe, Augen, e.t.c....(Antlitzdiagnostik)? Wie ist seine Zunge (Zungendiagnose)?

2. Betastung (Palpation): wir verwenden die chinesiche Pulsdiagnostik, die Bauchdeckendiagnostik und die Palpation der Leitbahne ("Meridiane").

3. Befragung: die subjektive Wertung Ihrer Beschwerden hat für uns eine sehr hohe Wichtigkeit. In diesem Sinne gibt es bei uns keine "unwichtige" Empfindungen oder Gedanken. Hierzu haben wir nicht nur Zeit mit Ihnen zu sprechen sondern auch einen speziell entworfenen Fragebogen, den Sie zu Hause in aller Ruhe ausfüllen und uns beim nächsten Termin zurückgeben können.

 

Therapie

Im Privatinstitut für Chinesische Medizin Karlsruhe praktizieren wir die traditionellen Behandlungsmethoden:

 

Akupunktur (setzen von hauchdünnen Nadeln, die durch die Vernetzung der Leitbahnen die Körperenergie ausgleichen, verschiede Blockade lösen und die inneren Organe harmonisieren), Moxibustion (Erwärmung von Körperregionen mit chinesischem Beifuß), Schröpfen, Heilkräutertherapie (die chinesische Arzneimitteltherapie, die genau klassifizierte Heilkräuter als "Tee" zum Trinken oder als Kapsel/Tablette nach der individuellen Diagnose verordnet), Tuina (Massage- und Chiropraktische Techniken), Beratung zur Ernährung und Lebensführung sowie Übungen des Qi Gong.

 

Möchten Sie keine Akupunkturnadel bekommen? Mit Laserakupunktur haben Sie dennoch die Vorteile einer Akupunkturbehandlung, ohne dass Ihre Haut durchstochen wird. 

 

Die Osteopathie gehört als gute Ergänzung indirekt zur TCM -  der Mensch als Ganzes, mit dem Ausgleich zwischen Körper und Seele ist hier genauso im Mittelpunkt. Als besonders zarte Therapieform eignet sie sich in hohem Maße zur Behandlung hypersensibler Menschen wie etwa Myalgiepatient/inn/en.  Durch vorsichtige Betastung werden die Spannungsverhältnisse im Körper ermittelt und mit speziellen Griffen erreicht, dass sich die Blockaden lösen, sich energetisch ausgleichen.

 

Für die Erstbehandlung nehmen Sie sich bitte eine bis eineinhalb Stunden Zeit.

Weitere Behandlungen dauern je nach Therapieform in der Regel 30-60 Minuten pro Sitzung.

 

Falls es Ihnen nicht möglich ist uns im Institut zu besuchen, bieten wir Ihnen auch Hausbesuche an. 

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir informieren Sie gerne!

 

Was behandeln wir?

Akute und Chronische Schmerzen

 

Orthopädische Erkrankungen wie zum Beispiel: Bandscheibenvorfall, Tennisellenbogen, Rückenschmerzen,

Gelenkschmerzen verschiedener Ursache

 

Neurologische Erkrankungen wie zum BeispielPolyneuropathie, Multiple Sklerose, Parkinson, Trigeminusneuralgie

 

Gynäkologische Erkrankungen wie zum Beispiel: Endometriose, Infertilität (unerfüllter Kinderwunsch - auch Partnerbehandlung), Juckreiz, Menopausales Syndrom, Periodenstörung, Unterbauchschmerzen, Zysten der Brust und der Eileiter (Ovaren), Schwangerschaftsübelkeit und -erbrechen, Geburtsvorbereitung, Milchstau

 

Gastrointestinale Erkrankungen wie zum Beispiel: Gastroenteritis, Colitis Ulcerosa, Morbus Crohn, Cholezystitis, Obstipation, Diarrhoe, Reflux, Übelkeit/Erbrechen

 

Respiratorische Erkrankungen wie zum Beispiel: Asthma, Chronisch obstruktive Bronchitis (COPD)

 

Dermatologische Erkrankungen wie zum Beispiel: Ulcus Cruris, Akne, Ekzeme, Juckreiz, Hauttrockenheit

 

Allergien

 

Angststörung

 

Depression

 

Erschöpfung, Burn-out

 

Haarausfall an bestimmten Stellen des Kopfes oder überall

 

Immunschwäche

 

Migräne

 

Palpitationen (Herzklopfen-/rasen), Druck oder Schmerzen im Brustkorb

 

Reizbarkeit

 

Schlafstörung: sowohl Einschlaf- als auch Durchschlafstörung

 

Übergewicht

 

Info zur Kostenerstattung

Wir stellen die von uns erbrachte Leistung nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH),

die osteopathische Behandlung nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) in Rechnung.

 

Einen Auszug der Gebührenliste finden Sie unter unserem Link:  Gutscheine.

 

In der Regel übernehmen Privatversicherungen und private Zusatzversicherungen unsere Rechnungen je nach Versicherungstarif. Die Beihilferegelung ist zwar uneinheitlich in Deutschland, doch bemühen wir uns in der Rechnungsstellung, dass unsere Patient/inn/en keine oder nur eine geringe Selbstbeteiligung tragen müssen.

 

Gesetzlich Versicherte der IKK Süd-West erhalten von der Krankenkasse 80% unserer Rechnung, doch maximal 300,00 € als Unterstützung pro Kalenderjahr.  Mit anderen Krankenkassen sind wir in Verhandlung, ähnliche Unterstützung zu erreichen.

 

Kosten, die von Ihnen selbst getragen werden müssen, können Sie in der Steuererklärung als „Außergewöhnliche Belastung“  geltend machen.

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und informieren Sie sich näher zu unseren Angeboten. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatinstitut für Chinesische Medizin Karlsruhe impressum

Anrufen

E-Mail

Anfahrt